Bürgerzentrum Nippes

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
“Bürgerzentrum Nippes“, Hinweisschild am Standort „Altenberger Hof
“Bürgerzentrum Nippes“, Schulgebäude Turmstraße

Das Bürgerzentrum Nippes ist das Kultur- und Freizeitzentrum von Nippes.

Es geht zurück auf das Engagement von Initiativen und des „Fördervereins Bürger- und Kulturzentrum Nippes e.V.“ seit 1976. Im Jahre 1989 wurde schließlich das Bürgerzentrum eröffnet – zunächst als städtische Einrichtung im Schulgebäude Turmstraße (mit einzelnen Räumen im Schulgebäude Steinbergerstraße) und später auch im wieder aufgebauten "Altenberger Hof" an der Mauenheimer Straße. Im April 2005 hat der Verein Zug um Zug e.V. die Trägerschaft übernommen.

Das Bürgerzentrum bietet eine breite Palette an Veranstaltungen: Konzerte, Theater, Gesang und Tanz, Diskussionsforen, Kunstausstellungen und vieles mehr - unter anderem auch regelmäßige Auftritte von Escht Kabarett. Eltern-Kind-Gruppen, eine Übermittagsbetreuung und Jugendliche nutzen das Bürgerzentrum ebenso wie Senioren. Vereine, Initiativen und Gruppen bieten Beratung, Unterstützung und Kurse zu verschiedensten Themen und Lebenslagen.

Das Bürgerzentrum Nippes ist auf zwei Standorte verteilt: den "Altenberger Hof" – dort befinden sich die meisten Räumlichkeiten und auch die Verwaltung – und das Schulgebäude Turmstraße 3-5. Das Bürgerzentrum hat einen Beirat, der die Interessen der Benutzer und der Bewohner des Stadtbezirks vertritt und die Leitung des Zentrums berät. Den Vorsitz dieses Beirats hatte mehrere Jahre lang Heinrich Pachl inne; die Vertretung des Archivs für Stadtteilgeschichte Köln-Nippes e.V. im Beirat nahm (bis zu seinem Tod Anfang 2015) Siegfried Pfankuche-Klemenz wahr.

Im Nippeser Bürgerzentrum (Standort Altenberger Hof) hat auch das Archiv für Stadtteilgeschichte Köln-Nippes e.V. sein Büro.


Weblink:

Bürgerzentrum Nippes