Geldernstraße

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geldernstraße gehört zwar heute nicht mehr zu Nippes, sondern zum Stadtteil Bilderstöckchen, aber dieser wurde erst 1969 gebildet. Die Geldernstraße hat daher einiges mit Nippes zu tun. Benannt wurde sie im Jahre 1894 nach der Stadt Geldern (heute Kreis Kleve; Niederrhein).

Die Geldernstraße verläuft in Nord-Süd-Richtung, westlich der Bahntrasse der DB, die Nippes nach Westen hin begrenzt. Die Geldernstraße beginnt im Norden am Parkgürtel, kreuzt im Süden die Escher Straße und stößt dann in der Nähe des S-Bahnhofs Nippes auf die Liebigstraße. Nebenstraßen hat die Geldernstraße ansonsten nur im Westen, und zwar folgende (von Nord nach Süd):

  • Friedrichshafer Straße
  • Ludwigsburger Straße
  • Hans-Bredow-Straße
  • Heinrich-von-Stephan-Straße
  • Nievenheimer Straße
  • Kaiserswerther Straße.

An der Geldernstraße (Nr. 48) befand sich bis 1981 die Firma Hönig – dieses Grundstück bildet heute das Nordende des Milchhofs (Werksgelände der Firma FrieslandCampina, vor 2000: Milchversorgung Rheinland e.G.). Nördlich davon, gegenüber den Einmündungen der Hans-Bredow-Straße und der Ludwigsburger Straße in die Geldernstraße, liegt der Geldernpark, wo sich von 1869 bis etwa zum 2. Weltkrieg der "alte Nippeser Friedhof" befand.