Eckewartstraße

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus Eckewartstraße 19a

Die Eckewartstraße gehört eigentlich nicht zu Nippes, sondern zu Mauenheim. Benannt ist die Straße, wie viele Straßen in Mauenheim, nach einer Gestalt aus dem Nibelungenlied, dem Markgrafen Eckewart. Die Straße verläuft in West-Ost-Richtung, von der Neuen Kempener Straße (Verlängerung der Kempener Straße auf der Nordseite des Mauenheimer Gürtels) bis zu einem Parkplatz an der Neusser Straße (gegenüber vom Bezirksrathaus). Sie schneidet die Merheimer Straße; das Stück zwischen der Merheimer Straße und der Neusser Straße verläuft parallel zur Hochbahn, nördlich von dieser.

In diesem Abschnitt gibt es im Norden einige Nebenstraßen, unter anderem die Hildebrandstraße. Gegenüber von dieser führt ein asphaltierter Weg nach Süden; er verläuft am Rande des Nippeser Tälchens und trifft in Höhe des Boule-Platzes auf den Niehler Kirchweg. An der Westseite dieses Weges, der keinen eigenen Namen hat, liegen zwei Parzellen mit einem Wohnhaus und einem Garagenbau. Diese Gebäude haben die Postanschrift „Eckewartstraße 19a“ und „19b“, so dass also, in gewissem Sinne, die Eckewartstraße noch nach Nippes hineinreicht.