Franz Clouth

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Clouth (* 18. 2. 1838, † 7. 9. 1910) war der Gründer und langjährige Chef der Nippeser Clouth-Werke (siehe dort). Bereits 1862 hatte er ein "Comptoir" in der Kölner Innenstadt eröffnet; 1868 siedelte sich seine Firma in Nippes an. Die Familie blieb zunächst in Köln, bezog dann für kurze Zeit eine Wohnung im ehemaligen Nippeser Standesamt und siedelte schließlich in die repräsentative Villa über, die Franz Clouth in den 1880er Jahren auf dem Firmengelände hatte errichten lassen. 1885 wurde Franz Clouth in den Nippeser Gemeinderat gewählt. Engagiert war Franz Clouth in der Industrie-, Heeres- und Kolonialpolitik des Deutschen Kaiserreichs von 1871.

Er starb am 7. 9. 1910 ganz unerwartet in seiner Villa.