Konstantin von Eckardt

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Konstantin von Eckart, bekannt als der Zeichner von Nippes, lebte seit 1995 auf der Grünfläche an der Kirche St. Marien - zunächst in einem von ihm selbst erstellten Zeltbau, später in einer Holzhütte, die von der Kirchengemeinde aufgestellt worden war. Am 3. 2. 2016 wurde er tot in seiner Hütte aufgefunden; 81 Jahre alt war er geworden.

Der weißhaarige Mann war eine markante Erscheinung. Er pflegte Hausfassaden von Nippes zu zeichnen; manchmal verkaufte er auch seine Zeichnungen. Geehrt wurde er posthum durch einen Ausstellungs-Parcours (22.-24.4.2016). Zur Eröffnung am 22.4.2016 wurde der Baudriplatz (inoffiziell) umgewidmet; ein Straßenschild mit der Bezeichnung "Konstantin-von-Eckardt-Platz" wurde dort errichtet, wo Konstantin von Eckardt seine Behausung hatte.

weblink: http://arbeiterfotografie.de/galerie/2016-04-konstantin/index.html