Carl-Sonnenschein-Haus

Aus NippesWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Carl-Sonnenschein-Haus liegt an der Gocher Straße Nr. 11. An Stelle des im Krieg zerstörten St. Joseph-Stiftes (ehemaliges Pfarrheim von St. Marien) errichtete die Kirchengemeinde St. Marien 1956 dort ein Jungarbeiterwohnheim. Damals fanden elternlose Jugendliche, junge Erwachsene und Flüchtlinge in diesem Haus eine neue Bleibe. Heute wohnen hier überwiegend junge Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituaton befinden. Benannt ist das Wohnheim nach dem katholischen Geistlichen Carl Sonnenschein.