Stolpersteine

Aus NippesWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(aktualisiert)
 
Zeile 2: Zeile 2:
Die '''Stolpersteine''' sind ein Projekt des Künstlers ''Gunter Demnig''. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.
Die '''Stolpersteine''' sind ein Projekt des Künstlers ''Gunter Demnig''. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.
-
Das Projekt läuft seit 2000. Inzwischen gibt es Stolpersteine nicht nur in Deutschland, sondern in weiteren neun Ländern Europas. Finanziert werden die Stolpersteine durch private Spenden. Ein Stein inklusive Verlegung kostet 120 € (Stand: März 2013).
+
Das Projekt läuft seit 2000. Inzwischen gibt es Stolpersteine nicht nur in Deutschland, sondern in weiteren neun Ländern Europas. Finanziert werden die Stolpersteine durch private Spenden. Ein Stein inklusive Verlegung kostet 120 € (Stand: Februar 2015).
In [[Nippes]] liegen mehrere solcher Stolpersteine.
In [[Nippes]] liegen mehrere solcher Stolpersteine.

Aktuelle Version vom 5. Februar 2015, 10:21 Uhr

"Stolpersteine" vor dem Haus Wilhelmstraße 55 in Nippes.

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.

Das Projekt läuft seit 2000. Inzwischen gibt es Stolpersteine nicht nur in Deutschland, sondern in weiteren neun Ländern Europas. Finanziert werden die Stolpersteine durch private Spenden. Ein Stein inklusive Verlegung kostet 120 € (Stand: Februar 2015).

In Nippes liegen mehrere solcher Stolpersteine.


Weblinks: