Siegfried Pfankuche-Klemenz

Aus NippesWiki
Version vom 30. September 2022, 13:56 Uhr von Harald (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siegfried Pfankuche-Klemenz (2010)

Siegfried Pfankuche-Klemenz (* 14.10.1947, † 03.03.2015) war sein Leben lang mit dem Stadtteil Nippes eng verbunden. Sein Hauptinteresse galt dabei der Aufarbeitung der NS-Zeit in Nippes und der Geschichte der „kleinen Leute“.

Er war gelernter Schriftsetzer, studierte später jedoch an der Fachschule für Sozialarbeit und war bis zu seiner Verrentung im sozialen Bereich tätig. Siegfried Pfankuche-Klemenz war Mitbegründer der Initiative, aus der dann das Archiv für Stadtteilgeschichte Köln-Nippes e.V. hervorging; an mehreren Publikationen war er maßgeblich beteiligt. Er wirkte mit im Vorstand des Vereins El-De-Haus e.V. und im Beirat des Bürgerzentrums Nippes. Für seine Verdienste um die Erforschung der Stadtteilgeschichte wurde er 2004 mit dem „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbands Rheinland ausgezeichnet.

Siegfried Pfankuche-Klemenz wusste ganz hervorragend über Nippes Bescheid, was in zahlreiche Führungen durch unseren Stadtteil einfloss.