NippesWiki:Führungen durch Nippes

Aus NippesWiki
Version vom 6. Juli 2021, 12:14 Uhr von Harald (Diskussion | Beiträge) (→‎Führungen durch Nippes, 2021:)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Archiv für Stadtteilgeschichte Köln-Nippes e.V.

Führungen durch Nippes, 2021:

Alle Termine unter Vorbehalt! Die Führungen finden unter den Bedingungen der jeweils gültigen Coronaschutzverordnungen statt.
Anmeldungen können hier erfolgen


„Loss mer jet durch Neppes jon...”

Von den Nippeser Kappesbauern sind kaum noch Spuren vorhanden. Das 19. Jahrhundert verwandelte das Dorf in einen Industrie-, Gewerbe und Wohnort, der mit seinem Wachstum die kommunale Eigenständigkeit verlor. Wir vermitteln auf diesem Weg ein Stück Siedlungsgeschichte und zeigen historische und aktuelle Probleme von Nippes auf.

Kostenbeitrag: € 9,00 bzw. € 7,00.
Treffpunkt: U-Bahn-Haltestelle Florastraße
Beginn: Jeweils 15:00 Uhr
Durchführung: Harald Niemann & Pit Hoff
Termine: (immer sonntags)
  • 11.04.2021 (entfällt auf Grund der CoronaSchVO)
  • 09.05.2021 (entfällt auf Grund der CoronaSchVO)
  • 27.06.2021 (Ersatztermin!)
  • 22.08.2021
  • 19.09.2021

„Nippes – sein unbekannter Osten”

Nippes ist östlich der Neusser Straße vor allem geprägt durch die ehemaligen Clouth-Werke an der Niehler Straße und das „Afrika-Viertel“. Sehenswert sind auch der Leipziger Platz mit dem Leonardo-da-Vinci-Gymnasium sowie ausgedehnte Grünanlagen. Wir präsentieren bei dieser Führung die interessantesten Aspekte dieses Nippeser Viertels.

Kostenbeitrag: € 9,00 bzw. € 7,00.
Treffpunkt: Leipziger Platz, vor dem Haupteingang des Gymnasiums
Beginn: Jeweils 15:00 Uhr
Durchführung: Pit Hoff & Harald Niemann
Termine: (immer sonntags)
  • 25.04.2021 (entfällt auf Grund der CoronaSchVO)
  • 30.05.2021 (entfällt auf Grund der CoronaSchVO)
  • 11.07.2021 (Ersatztermin!)
  • 05.09.2021
  • 03.10.2021

„Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch”

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist.“ (Talmud)

Der Künstler Gunter Demnig erinnert mit seinen in ganz Europa und 1099 Orten Deutschlands verlegten Stolpersteinen an die Deportation und systematische Vernichtung rassisch verfolgter Menschen und anderer Opfer des Naziregimes. Auch in Nippes. Wir gedenken an dieser Route der Stolpersteine der Menschen und ihrer Geschichte.

Kostenbeitrag: € 9,00 bzw. € 7,00.
Treffpunkt: U-Bahn-Haltestelle Florastraße
Beginn: Jeweils 14:00 Uhr
Durchführung: Walter Schulz
Termine: (immer sonntags)
  • 13.06.2021
  • 22.08.2021 (Zusatztermin)
  • 07.11.2021


“...de Fahn erus!” - Nippes in der Zeit des Nationalsozialismus
- Harald (Diskussion) 10:51, 6. Jul. 2021 (MET)